About (Über diesen Blog / EU-Datenschutzgesetz, DSGVO)

Über diesen Blog

Diese Einträge setzen den alten Blog (kianharaldkarimi.blog.de) fort, der im Dezember 2015 geschlossen musste, weil der Anbieter seine Dienste leider eingestellt hatte. Unter der Rubrik ‚Einträge (aus blog.de) von 2009-2014‚ werden die Beiträge der entsprechenden Jahre sukzessive hinterlegt werden, damit auch neuen Leser Zugang zu dieser Chronik haben. Ich wünsche mir sehr, dass der neue Blog auf ein ebenso großes Interesse stoßen möge, wie dies bei dem alten über Jahre der Fall war. Dieser Blog wird über kianharaldkarimi.blogspot.com gespiegelt.

Zentralthema dieser Einträge sind meine bisherigen Erfahrungen als Privatdozent der Romanischen Literaturen und Kulturen. Ich war 2009 davon ausgegangen, dass ein Mensch, der sich das (wissenschaftliche) Schreiben zum Beruf machen wollte, gerade auch zur Feder greifen sollte, wenn ihm selbst Unrecht und Ungerechtigkeiten widerfahren. In einer Demokratie ist es unabdingbar, dass man diese im Sinne der Aufklärung auch öffentlich behandelt, freilich nicht immer mit der Aussicht, dass in der Folge auch Gerechtigkeit Einzug hält. Aber immerhin sollte auch niemand sagen, dass er/sie von diesen Vorkommnissen nichts gewusst habe.

Inzwischen sind auch allgemeine gesellschaftliche Fragen hinzugekommen, die häufig über die Hochschule hinausgehen. Vor dem Hintergrund der großen Veränderungen der letzte Jahre bietet sich dieser Blog an,  in viel weiteren Sinn zu einem Tagebuch zu werden, zu einem kleinen Kaleidoskop unserer Zeit.

Verantwortlich im Sinne des Pressegestzes:

Privatdozent Dr. Kian-Harald Karimi

Behrenstraße 1 B, 10117 Berlin

Khkarimi@aol.de

Hinweis zum EU-Datenschutzgesetz:

Angesichts der juristischen Intransparenz des neuen EU-Datenschutzgesetzes (DSGVO), das uns aber paradoxerweise zu einer transparenten Diktion verpflichten will, bitte ich meine Leser, sich mit Nachrichten ausschließlich an mich zu wenden, damit ich sie beantworten kann. Kommentare müssen auf dieser Homepage unterbleiben, damit die Leser möglichst wenig Datenspuren hinterlassen. Die entsprechende Funktion ist aus diesem Grund abgeschaltet.

Des Weiteren gebe ich möglichen Kontrolleuren zu bedenken, dass mit diesem Blog keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt werden. Er bewegt sich ausschließlich innerhalb der allen Bürgern im Grundgesetz zugesicherten Freiheit der Meinungsäußerung, von der auch ich öffentlichen Gebrauch mache. Denn der öffentliche Gebrauch der Vernunft ist nach Kant selbst ein aufklärerischer Akt und trägt zur Demokratie bei:

Art 5. (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

An Datenerhebungen bin ich nur insoweit interessiert, als  ich gern wissen würde, aus welchen Ländern meine Leser kommen. Allein in dieser Hinsicht werde ich als Herausgeber dieses Blogs informiert. An der Identität meiner Leser (Mail, Adresse, Telefonnummer) habe ich ausdrücklich keinerlei Interesse. Wie hier ersichtlich wird, bin ich es doch, der seine Daten freiwillig preisgibt, in der Hoffnung, dass diese endlich einmal auf Interesse bei den verantwortlichen akademischen Stellen stoßen. Des Weiteren bitte ich, sich an WordPress zu wenden, die mir entsprechende technische Möglichkeiten zur Erstellung dieses Blogs einräumt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.